Meine Bücher

 

Meine Bücher entstanden allesamt im Eigenverlag und sind nur in wenigen Buchhandlungen oder Geschäften erhältlich. 

 

Papier und Buch Hubmann in Stainz

Papier und Buch Leykam in Deutschlandsberg

Buchhandlung Hofbauer in Leibnitz

Buchladen Lesezeichen in Voitsberg

Firma Rabensteiner in Bad Gams

Bücherquelle Hofgasse 5 in 8011 Graz

Buchhandlung Prassl in 8342 Gnas

Buchhandlung Plautz in 8200 Gleisdorf

Kaufhaus Rossmann in St. Stefan ob Stainz

 

Natürlich sind sie hier über das Kontaktformular oder über Tel: 03463 / 82405,

0664 470 45 95  oder über die

E-Mail-Adresse i.woelkart@gmx.at zu erwerben.

Gerne werden die bestellten Bücher auch mit der Post und beiliegenden Zahlschein zugestellt.  Mit 3.- Euro Portogebühr haben sie die Ware innerhalb von zwei bis drei Tagen im Haus.

Bei einem Auftrag von drei und mehr Büchern ist ihre Bestellung Portofrei.


Lebenssteine



Bunte Gedanken



G’reimte G’schichtn



Der kleine Engel Claudius







Nix für Grantige





Harte Zeiten

 

Zweitauflage Ende Jänner ist das Buch erneut zu haben!

„Harte Zeiten - Schicksale bäuerlicher Menschen um die Jahrhundertwende.

Ein Buch das leider viel zu schnell vergriffen war. Die große Nachfrage ließ es zu, es erneut aufzulegen.

Der Autor Karl Wölkart beschreibt in diesem Buch den Lebenslauf einer Bergbauerntochter, die mit nicht einmal zwei Jahren ihre Mutter verloren hat und später an ihrem harten Schicksal gescheitert ist.

Er schildert das Leben der Bauern, Knechte und Mägde und deren Schicksale um die Jahrhundertwende am Fuße der Gleinalpe.

Herr Wölkart erzählt, wie der kleine Holterbub im Winter bei dichtem Schneetreiben oder im Sommer barfuß auf den Berg hinauf um die Hebamme lief.

Wie die damals ärmlichen Bauern auf ihren oft steilen Hängen von Herrschaften hinterhältig um Grund und Boden gebracht wurden.

Dass Knechten und Mägden untereinander oder mit Bauernkindern jegliche Liebe verwehrt war. Und dass die Liebe, die trotzdem ihre Kreise zog, nur solange geheim blieb, solange nur zwei daran beteiligt waren.

Er erzählt auch von jungen Burschen, die in den Krieg ziehen mussten oder wie sie der versprochenen Freiheit von Amerika nicht widerstehen konnten.

 

 

 

Dieses äußerst lesenswerte Buch umfasst 152 Seiten und kostet 15 Euro. 

 

„Harte Zeiten - Schicksale bäuerlicher Menschen um die Jahrhundertwende.

Ein Buch das leider viel zu schnell vergriffen war. Die große Nachfrage ließ es zu, es erneut aufzulegen.

Der Autor Karl Wölkart beschreibt in diesem Buch den Lebenslauf einer Bergbauerntochter, die mit nicht einmal zwei Jahren ihre Mutter verloren hat und später an ihrem harten Schicksal gescheitert ist.

Er schildert das Leben der Bauern, Knechte und Mägde und deren Schicksale um die Jahrhundertwende am Fuße der Gleinalpe.

Herr Wölkart erzählt, wie der kleine Holterbub im Winter bei dichtem Schneetreiben oder im Sommer barfuß auf den Berg hinauf um die Hebamme lief.

Wie die damals ärmlichen Bauern auf ihren oft steilen Hängen von Herrschaften hinterhältig um Grund und Boden gebracht wurden.

Dass Knechten und Mägden untereinander oder mit Bauernkindern jegliche Liebe verwehrt war. Und dass die Liebe, die trotzdem ihre Kreise zog, nur solange geheim blieb, solange nur zwei daran beteiligt waren.

Er erzählt auch von jungen Burschen, die in den Krieg ziehen mussten oder wie sie der versprochenen Freiheit von Amerika nicht widerstehen konnten.

 

 

 

Dieses äußerst lesenswerte Buch umfasst 152 Seiten und kostet 15 Euro. 

 

 



Loch a bissl





„Rund ums Joahr - Feste feiern und mehr“



 „Aus der Schublade erzählt"

Schicksale, Hoppalas und Lausbubenstreiche